LINEUP

18:30 Uhr | Einlass

19:00 Uhr | Open Air Bühne:

JOHNNY REGGAE RUB FOUNDATION

www.johnnyreggaerubfoundation.com

 

URBAN SKA – REGGAE 'N' ROLL. Jamaican based contemporary music, ein Konzentrat aus Ska, Early Reggae, Rocksteady, stimmungsvoll minimalistisch inszeniert mit coolen Arrangements, angereichert mit einer Prise Punk'n'Roll, abgerundet mit freshen Sounds aus der Samplekiste.


Johnny Ska ist nicht nur Sänger und Mastermind des Trios, sondern reizt die Grenzen der Machbarkeit aus, performed zur selben Zeit Gesang, Gitarre und Rudie Drums. Damit der Groove nicht nur mit den Füßen getreten wird, transformieren Rolo Teng mit tief drückendem Reggae-Bass und Chrissy Reggae mit authentischer Vintage-Orgel und aufregenden Vocals die One-Man-Show zur kompaktesten Skaband der Welt!
The song is the ruler, the vocals the conqueror - niceness!

Mit ihrer ersten 7'' Vinyl Single zollen JOHNNY REGGAE RUB FOUNDATION dem Ska-Klassiker Tribut, der die Band zu ihrem Namen inspirierte.In Zusammenarbeit mit Victor Rice folgte mit der zweiten 7'' Single 'Cool it Down' ein Statement mit relaxter Attitüde und cooler Dub-Version auf der B-Seite. Die darauf folgende EP 'Punk' mit Special Guest Dave Hillyard von den Slackers zelebriert vier ausgewählte Punk Klassiker im JRRF-Style. 'Attitude' avanciert 2016 zum Publikumsliebling, wird vom 'This is Ska'-Festival als Trailersong gewählt und von Pork Pie auf dem 'This is Ska - 20 years Ska Madness'-Sampler veröffentlicht. Das Album 'Mission', welches Anfang 2017 erscheinen wird, enthält 12 selbst produzierte Songs, erneut gemischt von Victor Rice.

facebook.com/JohnnyReggaeRubFoundation
youtube.com/user/JohnnyReggaeRub
instagram.com/johnnyreggaerubfoundation
open.spotify.com/artist/03riv8et9WXwyhPg1wl4A3
twitter.com/JohnnyReggaeRub
www.johnnyreggaerubfoundation.com

20:30 Uhr | Open Air Bühne:

RAPID

www.thisisrapid.de

 

Rasant, ausgelassen, abwechslungsreich und immer tanzbar integrieren die acht Musiker Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll in ihren weltoffenen, vielsprachigen und intelligenten Sound.

 

RAPID ging 2013 auf die Bühne, als Neugründung von Musikern der Münchner Ska- und Latin-Szene (beNUTS, Steamy Dumplings, Santeria, später auch Moskovskaya, Sentilo Sono, Palo Santo). Schon drei Jahre später blickt die sieben- bis achtköpfige Formation auf über 100 Konzerte zurück – zwischen Bodensee und Berlin, der Eiffel und der Slowakei mit Fokus auf Süd- und Mitteldeutschland, darunter auch so illustre Festivals wie Tollwood, Theatron, StuStaCulum (München), Open Ohr (Mainz), Sinnflut (Erding), Pösing Open Air, Open See (Konstanz) oder dem Mighty Sounds Festival in Tabór (Tschechien). Nach einem ersten Demo 2013, wurde mit „Offbeat World“ Anfang 2016 die erste CD/LP der Band veröffentlicht, für Mai 2017 ist bereits der Nachfolger geplant.

Bei RAPID verbindet sich die langjährige Erfahrung einiger Münchner Ska-Veteranen mit der Frische und Energie der jüngeren Generation, und es gab bisher kaum ein Konzert, bei dem am Ende das Publikum nicht irgendwann von Stühlen und Bänken aufspringt, um mit der Band zu tanzen und zu feiern.

 

RAPID spielen schnellen Ska: Knackige Bläser treffen auf eine zackige Riddim’-Gruppe, dazu eine Menge (teilweise mehrstimmiger) Gesangmelodien mit extremer Ohrwurm-Gefahr. Immer wieder fließen andere Genres wie Rock’n’Roll, Reggae, Polka, Salsa & Cumbia, Punk, Disco, Jazz oder Klezmer in die Musik ein. Dazwischen gibt es ruhige, aber tanzbare Balladen, sonnigen Gute-Laune-Ska oder mal einen klassisch jamaikanischen Traditional. Aber nicht nur die Stile kommen aus der gesamten Welt, auch die zumeist sehr kritischen und durchdachten Texte (in deutsch, englisch, spanisch, französisch, russisch, arabisch oder bairisch) haben die gleiche Botschaft: Man kann einfach dazu abtanzen und feiern, man kann aber auch die Botschaft dahinter hören, dass die Menschen überall auf der Welt – egal in welcher Hautfarbe, Religion oder Sprache – die gleichen Leidenschaften und Träume haben.

22:00 Uhr | Open Air Bühne:

SKAOS

www.skaos.de

 

SKAOS mit neuem Album „More Fire“ auf Tour


Legt die Ohren an! Tackert eure Unterbuxen fest! Wenn SKAOS im Haus ist, steht Abtanzen auf dem Programm. Mit drückenden Beats, fetten Bläsersätzen und dem energiegeladenen Frontmann Mr. Mad Wolley, treiben die sieben Jungs aus dem Süden der Republik seit vielen Jahren ihrem Publikum den Schweiß aus dem Leib. Unzählige Shows führten die Band quer durch Europa und sogar bis nach Japan. Mal trashig laut, mal reggaebetont wippend – mit ihrem offbeat-lastigen und immer tanzbaren Grooveteppich beweisen die sieben Musiker, dass SKAOS eine der besten Bands ihres Genres ist. SKAOS, das ist Hard Hitting Power Ska, extra scharf. „More Fire“ eben!

00:00 Uhr | Konzertsaal:

LIAS

LIAS

 

Die Band LIAS gleicht einer Münchner Supergroup: Mitglieder von Bluekilla, Lila Sterila und den Steamy Dumplings bringen es insgesamt auf über 1000 Konzerte Live-Erfahrung. Jamaikanische und englische Ska Klassiker aus den 60er - 80er Jahren, Ska-Style Interpretationen bekannter Pop-Nummern und eine völlig neue Mischung: neapolitanische und apulische Lieder, mal im Original, mal mit original münchnerischen Texten und Bezug zur Heimat. Man findet Mut zur schönen Melodie, mit viel Gefühl und Lebensfreude, von witzig bis melancholisch.

Petra Lias (voc), Amedeo Tortora aka Dr. Deadlock (git, voc), Florian Klimpke aka Prince Flo (git, voc)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendkulturhaus Gleis 1

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.